Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Allod/Allodialbesitz
(recht.geschichte)
    

Mit Allod wird ein Grundstück bzw. ein Recht bezeichnet, das kein Lehen, d.h. dessen Eigentümer nicht Vasall eines Lehnsherrn war, sondern über freien Besitz an diesem Grundstück verfügte.

Entsprechend wird mit Allodialbesitz der Besitz an einem Allod bezeichnet, d.h. der Besitz an einem Grundstück, dass unbeschränkt im Eigentum des Besitzers stand und von ihm auch verkauft oder vererbt werden konnte.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise