Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Ausgleichsanspruch
(recht.zivil.materiell.schuld.bt.handel)
    

Mit Ausgleichsanspruch wird der Anspruch der Handelsvertreter gemäß § 89b HGB auf Zahlungen bezeichnet, wenn das Vertragsverhältnis beendet ist, und der Vertragspartner (z.B. die Versicherung) aus den vermittelten Verträgen weiterhin Vorteile hat (Abs. 1 Nr. 1), dem Vertreter durch die Beendigung Provisionen aus bereits abgeschlossenen Geschäften entgehen (Abs. 1 Nr. 2) oder ein Ausgleich billig ist (Abs. 1 Nr. 3).

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise