Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Grundlinien der Außenpolitik der USA unter Bush
(recht.allgemein.politik)
    

Frühjahr 2003. Die Regierung Bush war hinsichtlich des außenpolitischen Kurses aufgeteilt in:

  • Multilateristen (Colin Powell, Außenminister)
  • Unilateristen
    • Strukturalisten (Paul Wolfowitz (stellvertretender Verteidigungsminister), Richard Perle, William Kristol, Richard Armitage (stellvertretender Außenminister))
    • Interventionisten (Donald Rumsfeld, Dick Cheney (Vizepräsident)

Wie diese Besetzung außenpolitisch wirksam wurde, zeigte die völkerrechtswidrige "präventive Verteidigung" der USA gegen den Irak. Neben den vorgegeben, und sicherlich nicht mißbilligten Zielen, der Entwaffnung des Irak und der Befreiung der irakischen Volkes, verwirklichte dieser Krieg die Vorstellungen von Paul Wolfowitz die er schon 1992 formuliert hat.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise