Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Beglaubigung, notarielle
(recht.zivil.materiell.at)
    

Mit notarieller Beglaubigung wird gemäß § 129 BGB die Bestätigung eines Notars darüber bezeichnet, dass die Unterschrift auf einem bestimmten Schriftstück in seiner Anwesenheit von dem Unterzeichneten vorgenommen wurde.

  1. BGB
    • § 311b BGB Immobilienkaufverträge, Verträge über Vermögensübertragung, Erbvertrag, Pflichtteilsvertrag
    • § 2276 BGB Erbvertrag
    • § 2348 BGB Erbverzichtsvertrag
  2. Umwandlungsgesetz (UWG)

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise