Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Einverständnis/Einwilligung
(recht.straf.at)
    

Mit Einverständnis wird der die Tatbestandsmäßigkeit ausschliessende zustimmende Wille bezeichnet, wenn der Tatbestand ein Handeln gegen oder ohne den Willen des Betroffenen voraussetzt (z.B. § 242 StGB Diebstahl oder § 123 StGB Hausfriedensbruch)

Mit Einwilligung wird dagegen, der nur rechtfertigend wirkende zustimmende Wille bezeichnet, wenn der Tatbestand nicht ein Handeln gegen oder ohne den Willen voraussetzt (z.B. § 223 StGB Körperverletzung).

Auf diesen Artikel verweisen: Einwilligung, Voraussetzungen