Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Erlösverteilung, Zwangsversteigerung, Beispiel
(recht.zivil.formell.zwangsvollstreckung.versteigerung)
    

Beispiel: Den Eheleuten G gehört ein Grundstück. Sie haben Darlehensverpflichtungen gegen über N und C. Das Grundstück ist wie folgt belastet ist:

Abt. III Nr. 1 Buchgrundschuld zugunsten N 50.000,- DM nebst 17 % Zinsen
Abt. III Nr. 2 Buchgrundschuld zugunsten C 25.000,- DM nebst 17 % Zinsen

Versteigert wird am 5.5.2012 aus Rang 2. Erste Beschlagnahme 5.9.2011. Die N hat vereinbart, dass die Zinsen am ersten Werktag des Folgejahres fällig werden. Ins geringsten Gebot wird die Buchgrundschuld 1 aufgenommen. Im Barteil sind die für die Buchgrundschuld 1 zu berücksichtigen:

  • Die laufenden Zinsen bis zum Versteigerungstermin 1.1.2011 bis 5.5.2012
  • 8.500,- Die Zinsen der letzten Fälligkeit (2.1.2011) für das Jahr 2010
  • 17.000,- Die rückständigen Zinsen für die Jahre 2009 und 2010.
Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise