Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Gottesfriede
(recht.geschichte.ma)
    

Mit Gottesfriede wurde im Mittelalter ein auf kirlichen Vorschriften beruhendes Verbot der Fehde bezeichnet. Dabei konnte der Gottesfriede für bestimmte Personengruppen (pax), Ortschaften, kirliche Bereiche oder Tage (treuga dei) gelten.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise