Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Grundstück iSd BGB
(recht.zivil.materiell.sachen)
(engl. premises )
    

Von einem Grundstück im Sinne des BGB spricht man bei einem, aus mindestens einem, durch das Katasteramt vermessenen, Flurstück bestehenden, räumlich abgegrenzten Stück Erdoberfläche, das im Grundbuch als selbständige Sacheinheit geführt wird (siehe z.B. Wolf, Sachenrecht, Rn. 321).

Dabei wird grundsätzlich für jedes Grundstück im Grundbuch ein Grundbuchblatt gebildet (§ 3 GBO). Es können aber auch mehrere Grundstücke auf einem Grundbuchblatt zusammengefasst werden. In diesem Fall werden sie getrennt im Bestandsverzeichnis aufgeführt.

Vollständig bezeichnet wird ein Grundstück mit folgenden Angaben:

  1. Grundbuch von Marburg
  2. Gemarkung Cappel
  3. Blatt 1455
  4. Flur 3
  5. Flurstück 14/30

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: § 1031 BGB Erstreckung auf Zubehör * Nachbar, Baurecht * Flurstück/Katasterparzelle * premises * Grundeigentum * Grundstück, im natürlichen Sinne * § 94 BGB Wesentliche Bestandteile eines Grundstücks oder Gebäudes * § 95 BGB Nur vorübergehender Zweck