Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Microsoft Messenger Service/Spam Pop-Ups
(it.angriff.abwehr)
    

Ein auf Basis der Microsoft Betriebssysteme NT/XP/2000 über TCP/IP funktionierendes "Nachrichten-System" zur Kommunikation zwischen XP-Systemen. Damit kann der Operator eines lokalen Netzes unkompliziert wichtige Mitteilungen versenden.

Allerdings läßt das System Nachrichten von jedem anderen XP-System zu. D.h. es kann und wird von Spammern genutzt um Nutzer mit dreisten Meldungen wie

The receipt of this message confirms a Security Risk on you local machine. Your Messenger service is wide open to Internet Attacers... Learn how to protect your computer form spam pop-ups at http//www.$$$$Popups.com.

zu bombadieren. Der Angreifer von dem die Rede ist dabei gleichzeitig Absender des PopUps. Lücken die über die Belästigung bzw. Irreführung durch die popUps hinausgehen sind nicht auszuschließen, aber bisher (Mitte 2003) nicht bekannt.

Lösungsmöglichkeiten:

  • Port 135 blockieren (z.B. mit einer Desktop-Firewall) oder
  • Unter Start/Systemsteuerung/Verwaltung/Dienste den Punkt Nachrichtendienst aus der Liste heraussuchen
  • Mit einem Rechtsklick den Eigenschaften-Dialog auswählen
  • In der Auswahlbox "Starttyp": "Deaktiviert" auswählen
  • Unter "Dienststatus": "Beenden" klicken
  • Eigenschaftsdialog mit Klick auf "OK" verlassen
Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Spam/Spammer