Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
nicht erfüllte Verträge in der Insolvenz
(recht.)
    

Bei Verträgen auf die nach Eröffnung der Insolvenz noch keine Seite geleistet hat, hat der Insolvenzverwalter gemäß § 130 InsO die Wahl, ob er auf Erfüllung drängen, oder die Erfüllung ablehnen will.

Lehnt er die Erfüllung ab, so kann ein Schadensersatzanspruch nur als Insolvenzgläubiger geltend gemacht werden.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise