Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
One-Time-Pad
(it.angriff.abwehr.kryptographie)
    

Mit One-Time-Pad bezeichnet man in der Kryptographie einen Schlüssel der genauso lang ist wie die zu verschlüsselnde Nachricht und der nur einmalig für diese Nachricht verwandt wird.

Die Verschlüsselung mit One-Time-Pads gilt als nachweisbar nicht knackbar, auch nicht mit bruteforce-Angriffen. Das Problem war bisher der Austausch der Schlüssel, da Absender und Empfänger über den gleichen Schlüssel verfügen müssen.

Es ist jetzt gelungen mittels einer Technik die auf dem Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon aufbaut, diesen Schlüssel gleichzeitig bei Empfänger und Absender zu erzeugen. Dafür wurden zwei quantenphysikalisch gekoppelte Lichtteilchen benutzt, die, obwohl an verschiedenen Orten, gemeinsam auf Messungen reagieren.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Blockchiffre/Stromchiffre