Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Prozessförderungspflicht
(recht.zivil.prozess.formell)
    

Mit Prozessförderungspflicht bezeichnet man die in § 282 ZPO angeordnete Pflicht zum rechtzeitigen Vorbringen. Gemäß § 282 Abs. 1 ZPO müssen alle Angriffs- und Verteidigungsmittel so rechtzeitig vorgebracht werden, wie es nach Lage des Prozesses einer sorgfältigen Führung des Prozesses entspricht. Gemäß § 282 Abs. 2 ZPO müssen Schriftsätze zu deren Erwiderung der Gegner voraussichtlich Erkundigungen einziehen muss, unabhängig von § 132 ZPO so rechtzeitig gestellt werden, dass dem Gegner die Erkundigung noch möglich ist.

Auf diesen Artikel verweisen: Präklusion gemäß § 296 Abs. 2 ZPO