Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Sonderzuweisung
(recht.allgemein.prozess)
    

Von Sonderzuweisung spricht man im Prozessrecht, wenn bestimmte Klagen außerhalb der grundsätzlichen Zuständigkeitsregelungen einem anderen Gericht zugeordnet werden.

Beispiel: § 74 GVG weist den Landgerichten alle Verbrechen und Verfahren zu wenn eine höhere Strafe als 4 Jahre oder eine Unterbringung zu erwarten ist. Für Friedensverrat ist in § 120 GVG ein Sonderzuweisung an das OLG enthalten.

Dabei gibt es sowohl abdrängende als auch aufdrängende Sonderzuweisung.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise