Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
§ 248a StGB Diebstahl und Unterschlagung geringwertiger Sachen
(gesetz.stgb)
<< >>
    

Der Diebstahl und die Unterschlagung geringwertiger Sachen werden in den Fällen der §§ 242 und 246 nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

Auf diesen Artikel verweisen: § 266 StGB Untreue * geringwertige Sache * § 263 StGB Betrug * Mundraub * § 259 StGB Hehlerei * Antragsdelikt