Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Verwaltungsrecht
(recht.oeffentlich.verwaltung.at)
    

Mit Verwaltungsrecht wird das zum öffentlichen Recht gehörende Rechtsgebiet bezeichnet, welches die Bedingungen und Rechtsfolgen der staatlichen Verwaltung regelt.

Das Verwaltungsrecht lässt sich unter folgenden Gesichtspunkten unterscheiden:

  • Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht
  • Außenrecht und Innenrecht

Das allgemeine Verwaltungsrecht, das die Formen und Möglichkeiten des staatlichen Verwaltungshandelns festlegt, ist in den Verwaltungsverfahrensgesetzen des Bundes und der Länder geregelt. So sind z.B. in § 9ff VwVfG die Grundsätze des auf den Erlaß eines Verwaltungsaktes gerichteten Verwaltungsverfahrens geregelt.

Das besondere Verwaltungsrecht, das die Inhalte des Verwaltungshandelns bestimmt, ist je nach Kompetenz in einer großen Zahl von Bundes- oder Landesgesetzen geregelt. So regelt z.B. § 15 Versammlungsgesetz, daß eine Behörde unter den dort genannten Voraussetzungen eine Versammlung verbieten kann.

Will eine Behörde Rechtsfolge herbeiführen (z.B. eine Versammlung verbieten) so muß sie sich sowohl an das im allgemeinen Verwaltungsrecht festgelegte Verfahren, als auch an die im besonderen Verwaltungsrecht festgelegten inhaltlichen Voraussetzungen halten.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Verwaltungsrecht, allgemeiner Teil * europarechtliche Einflüsse auf das Verwaltungsrecht * Prozessrecht * administrative law * Verwaltungsrecht Lücken