Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Zustellung, förmliche
(recht.allgemein.prozess)
    

Mit förmlicher Zustellung wird im Prozessrecht die in der gesetzlich vorgeschrieben Form vorgenommene, beurkundete Übergabe eines Schriftstücks an eine bestimmte Person bezeichnet. Bei der Zustellung werden Zeit, und der Art der Übergabe dokumentiert.

So ist z.B. zur Erhebung eine Klage im Zivilprozess die Zustellung an den Beklagten notwendig.

Die Zustellung kann erfolgen durch Empfangsbekenntnis, § 174 ZPO, Aushändigung § 173 ZPO, Einschreiben mit Rückschein, 175 ZPO und Zustellungsauftrag, § 176 ZPO.

Siehe auch die Übersicht unter Mitteilung von Dokumenten gemäß der ZPO.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Empfangsbekenntnis, Zustellung gegen * Zwangsvollstreckung, Voraussetzungen * Ersatzzustellung * Zustellung, Zivilprozess * Beschluss, FamFG * Mittelung/Übermittlung von Dokumenten