Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Zwischenrechtsbehelf
(recht.)
    

Mit Zwischenrechtsbehelf wird im Strafrecht die Beanstandung einer sachleitenden Anordnung des Vorsitzenden durch einen Verfahrensbeteiligten gemäß § 238 Abs. 2 StPO bezeichnet. Die Bezeichnung "Zwischen" kommt daher, dass die Beanstandung Voraussetzung für eine spätere Revision der beanstandeten Anordnung ist (siehe dafür unter Verfahrensrüge.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise