Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Getrenntleben
(recht.zivil.materiell.familie)
    

Von einem Getrenntleben geht das Gesetz aus, wenn zwischen den Ehegatten keine häusliche Gemeinschaft besteht und ein Ehegatte sie erkennbar nicht herstellen will, weil er die eheliche Lebensgemeinschaft ablehnt. Die häusliche Gemeinschaft besteht auch dann nicht mehr, wenn die Ehegatten innerhalb der ehelichen Wohnung getrennt leben (§ 1567 BGB).

Ein Getrenntleben innerhalb der ehelichen Wohnung setzt voraus, dass kein gemeinsamer Haushalt mehr geführt wird und dass kein persönlichen Beziehungen mehr bestehen.

Das Getrenntleben ist Voraussetzung für die Vermutung des Scheitern der Ehe nach § 1566 BGB. Ist es zwischen den Ehegatten streitig (z.B. weil nur der eine die Scheidung will), muss es vom Scheidungswilligen bewiesen werden.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Trennungsunterhalt * Schlüsselgewalt * Trennungsjahr * Ehescheidung * unzumutbare Härte isD 1565 Abs. 2 BGB