Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Leibeigenschaft/Erbuntertänigkeit
(recht.geschichte.ma)
(GND: 4035132-4)
    

Mit Leibeigenschaft bezeichnete man im deutschen Recht des Mittelalters die persönliche Abhängigkeit eines sog. Hintersassen von seinem Herrn. Davon war die dingliche Abhängigkeit des Hoerigen zu unterscheiden.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Hörigkeit * Stadtluft macht frei/Luft macht eigen